Hatha-Yoga Hamburg Wandsbek

Hatha Yoga Hamburg Farmsen - Berne

Hatha Yoga ist für die Mehrzahl der gängigen und auch modernen Yogaformen die Basis. Yogaformen, wie z.B. Vinyasa Yoga, Ashtanga Yoga, Gesichtsyoga... Luna Yoga, Yin Yoga z.B. sind eben Teilaspekte des Hatha Yoga. Dieser Yoga kann also je nach Zielsetzung schwerpunktmäßig umgesetzt werden. Um diese Fokussierung hervorzuheben, haben sich viele "neue Yogastile" entwickelt, die durch einen neuen Namen glänzen. Zur Abgrenzung und Veranschaulichung ist das sinnvoll. Oft wird jedoch vergessen, dass der Ursprung häufig doch Hatha-Yoga oder Kundalini Yoga ist, wie z.B. auch beim Medical Yoga, das alle medizinisch relevanten Techniken der unterschiedlichen Yoga-Stile vereint.

 

Ha steht im Übrigen für die Sonne und Tha für den Mond, um den ausbalancierenden Aspekt des Hatha-Yoga zu verdeutlichen, der Gegensätze zu einem harmonischen Ganzen vereinen möchte. Und das ursprünglich, um eine angenehme Meditationsgrundlage, ohne Knie- und Rückenschmerzen, zu schaffen. 

Die Sonnenaspekte des Hatha-Yoga stehen z.B. für Aktivität, Dynamik und Hitze. Die Mondaspekte für Passivität, Statik und Kühle. Jede Yoga-Stunde kann somit auf individuelle Bedürfnisse abgestimmt werden und auf diese eingehen. Dabei ist jede Stunde anders. Wenn Du Dich heute beim Joggen verausgabt hast oder gestern eine Getränkekiste falsch getragen hast, verlangt der Körper im Moment nach unterschiedlichen Yoga-Einheiten, als vielleicht sonst.

 

Hatha-Yoga Einheiten bestehen in der Regel und idealerweise aus einer Anfangsentspannung oder Meditation, sowie Atemtechniken, mobilisierende Asanas, ggf. Yoga-Flows, spezifische Asanas/Übungen, ausgleichende Asanas, einer Abschluss Entspannung oder Meditation, wie Atemtechniken. So kann der Hatha-Yoga sich in seiner Wirkung voll entfalten und einen wesentlichen Einfluss auf die Gesundheit nehmen.

Hatha-Yoga Hamburg Farmsen - Berne

Im Adhuna Veda, werden die Hatha-Yoga Stunden seit jeher in besonders kleinen Gruppen unterrichtet. Deshalb ist es möglich in jeder Yoga - Kurseinheit, die verschiedenen Teilaspekte des Hatha-Yoga zu berücksichtigen und anzuwenden. Somit werden alle Teilnehmenden in ihren persönlichen Bedürfnissen wertgeschätzt und gehen in der Masse nicht unter. Durch langjährige eigene Yoga-Praxis und Erfahrungen als Yoga-Lehrerin, ist ein solches Vorgehen und so eine Yoga-Praxis möglich. Auch für AnfängerInnen und Fortgeschrittene zugleich, da die Kurse mit einer TeilnehmerInnengrenze von 5 - 10 Personen mehr als überschaubar sind. So ist es möglich, schnell und eloquent auf die Bedürfnisse einzugehen, was wirklich Spaß macht und zu einem besonderen Wohlgefühl führt.